Engelkarten legen

Die Engelkarten repräsentieren Botschaften an deine Spiritualität. Trotz der Ansprache auf deiner spirituellen Ebene, kannst du den Engelkarten zu nahezu allen Lebenssituationen deine Fragen stellen. Die Engelkarten blicken in deine Seele und geben dir so Ratschläge auf dieser seelischen Ebene. Mit den Engelkarten kannst du so deine Wahrnehmung der dich umgebenen und in dir ruhenden Energien erkennen und besser verstehen. So erhältst du Hinweise auf die Antworten deiner Fragen und Erkenntnisse deiner Lebenssituation.

Welche Besonderheiten weisen Engelkarten auf?

Nicht nur rein von den Motiven unterscheiden sich Engelkarten deutlich von anderen Wahrsagekarten wie beispielsweise Tarotkarten, Lenormandkarten oder Zigeunerkarten. Jedes dieser Decks hat seine besonderen Stärken in der Ansprache bestimmter Ebenen in dir und zu deiner Person. Bei den Engelkarten ist das deine seelische Konstitution und die Weiterentwicklung deiner spirituellen Ebene. Du kannst die Engel der Engelkarten als Botschafter einer spirituellen Welt sehen oder als Repräsentation deiner spirituellen Eigenschaften.

Wenn du deine Kraft aus der Spiritualität beziehst oder du einer besondere Verbindung zu dieser Ebene deiner Person hast, helfen dir die Engelkarten insbesondere weiter. Dabei steht jede Karte für eine bestimmte Eigenschaft oder ein bestimmtes Gefühl. Damit eignen sich die Engelkarten vor allem für Fragen zur spirituellen, persönlichen und Gefühlswelt. Beispiele sind Liebe, Partnerschaft, die Selbsterkenntnis oder die Vereinbarkeit deiner Eigenschaften und die Weiterentwicklung deiner Person. Materielle Fragen sind für die Engelkarten daher nicht geeignet.

Die Engel-Tageskarte als innerer Kompass

Die einzelnen Karten sind in ihrer Bedeutung recht klar und eindeutig. Bei der Deutung der Karten ist immer deine seelische Welt angesprochen, daher ergibt sich die Deutung nach deinem Gefühl beim Ziehen und Interpretieren der Karte. Um zunächst auch ein gutes Verständnis zu deiner eigenen Spiritualität und die Ansprache der Engelkarten zu dieser Ebene zu bekommen, eignet sich die Engel-Tageskarte sehr gut als erster Schritt beim Legen der Engelkarten.

Hierüber erhältst du Hinweise und Unterstützung für den Tag. Die gezogene Karte warnt dich vor Herausforderungen, zeigt dir deine Schwächen und Stärken auf, spendet dir Trost und Unterstützung und stehen dir bei. Vor allem die Erzengel Michael, Gabriel, Raphael und Uriel stehen dir mit ihrer Weisheit bei.

Zu erwähnen ist noch, dass die Engelkarten in ganz unterschiedlichen Decks und mit sehr unterschiedlichen Motiven existieren. Für die Deutung macht das jedoch keinen wesentlichen Unterschied. Diese ergibt sich stets aus der gezogenen Karte, unabhängig von dem genauen Set Engelkarten, das du verwendest. Am verbreitetsten ist heute die Variante von Doreen Virtue. Hierzu kannst du viele Interpretationshilfen nachlesen, aber die Bedeutungen ergeben sich in dieser Version besonders leicht.

Das Orakel der Aufgestiegenen Meister

Wenn du Zutrauen zu den Engelkarten gewonnen hast, kannst du einen tiefen Einblick in deine Seele oder das Innerste einer anderen Person gewinnen. Fragen zur großen Liebe, zur Verbesserung deiner inneren Stimme oder zur Suche nach dem richtigen Partner kannst du sehr intensiv betrachten mit dem Legesystem Orakel der Aufgestiegenen Meister.

Hier werden nämlich alle Engelkarten ausgelegt. Dazu konzentrierst du dich auf deine Frage, mischt die Karten und legst sie verdeckt in sechs Reihen aus. Die oberste und die unterste Reihe enthalten dabei acht Karten, die vier anderen Reihen sind mit sieben Karten ausgelegt. Nun formulierst du eine Frage oder einen Aspekt deiner Frage und drehst nach deinem Gefühl eine der Engelkarten um. Das Motiv und vor allem dein Gefühl beim Anblick der Karte geben dir einen Aufschluss über die Antwort.

Das Dreierkartensystem

Wie mächtig die Engelkarten sein können, zeigt sich auch an den unterschiedlichen Legesystemen und den Interpretations- und Ansprachemöglichkeiten der Karten. Du kannst so wirklich erstaunlich viel über dich oder andere Personen erfahren. Wenn ein bestimmtes Problem dich besonders beschäftigt, eignet sich das Dreierkartensystem besonders gut, um die Hilfe der Engelkarten zu erhalten. Hierfür legst du nacheinander drei Engelkarten aus. Die Deutung ist dann sehr einfach. Die erste Karte ist dein Ausgangspunkt. Die zweite Karte zeigt dir eine Handlung auf. Die dritte Karte gibt dir dann das Ergebnis aus.

Eine Abwandlung dieses Legesystems ist die Variante mit vier Karten. Die ist beispielsweise besonders gut geeignet, um Fragen nach deinem Seelenpartner zu stellen. Die vier Karten werden hier nicht nebeneinander, sondern im Uhrzeigersinn als Kreis ausgelegt. Die erste Karte steht für die partnerschaftliche Verbindung an sich, die zweite Karte zeigt dir Hemmnisse und Schwierigkeiten in der Beziehung. Die dritte Karte enthält einen Ratschlag an dich, die vierte schließlich das Ergebnis nach jetzigen Umständen.

Engelkarten legen erlernen

Die hohe Spiritualität und die besondere Ebene, auf der die Engelkarten dich ansprechen, ist der wesentliche Unterschied zu anderen Wahrsagekarten. Tatsächlich beißen sich andere Kartensysteme, vor allem das Tarot, in ihrer Ausrichtung mit den Engelkarten. Dennoch kannst du das Legen und Deuten der Engelkarten relativ einfach erlernen. Neben einfachem Üben, indem du täglich die Tageskarte legst und zu interpretieren lernst, kannst du auch Literatur zu den Engelkarten lesen oder Seminare besuchen. Es gibt eine umfangreiche Literatur zu den Engelkarten, die dich schnell weiterbringen kann und dir Schritt für Schritt die Engelkarten näher bringt. Beim Seminar lernst du direkt den praktischen Umgang mit den Engelkarten und bekommst zahlreiche Tipps und Tricks im Umgang und Legen der Karten.

Engelkarten legen
5 (100%) 1 vote