Anker Bar Baum Berg Blumenstraup Brief Buch Dame Fisch Fuchs Haus Herr Herz Hund Kind Klee Kreuz Lilie Maus Mond Park Pirol Reiter Ring Rute Sarg Schiff Schlange Schlussel Sense Sonne Stern Storch Turm Weg Wolken

Weissagung durch Kartenlegen mit Lenormand-Karten

Bevor du beginnst die Lenormand Karten zu befragen, sammle dich und konzentriere dich auf dein Anliegen. Formuliere es möglichst klar. Am besten ist es, wenn du deine Frage aufschreibst. Du kannst auch die Karten zuerst mischen.

Deine Karten wurden gemischt

Welche Legung möchtest du durchführen?

  • Große Tafel
  • Dreier-Legung: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  • Das Kreuz: Finde den richtigen Weg
  • Entscheidungsspiel: Lenormandkarten helfen dir, dich richtig zu entscheiden
  • Tageskarte: Kostenlos Tageskarte ziehen
  • Wochenkarte: Lenormand Karte für diese Woche legen
  • Monatskarte: Karte für diesen Monat ziehen

Deine Lenormand Kartenlegung - Die Dreierlegung

Du hast diese drei Karten gelegt:

  • Dame

  • Herr

  • Klee

Deine Lenormand Kartenlegung - Das Kreuz

Du hast diese vier Karten gelegt:

3. Richtiger Weg:
1. Darum geht es:
2. Falscher Weg:
4. Dahin führt es:

Deine Lenormand Kartenlegung - Das Entscheidungsspiel

Wenn du dich zwischen zwei Alternativen entscheiden musst, kann die Befragung der Lenormand-Karten hilfreich sein. Es können zwar keine ja/nein Fragen beantwortet werden, aber die Karten können dir helfen Tendenzen zu erkennen. Bei dieser Legung werden dir zwei Wege aufgezeigt. Letzendlich entscheidest du selbst, welcher der bessere und stimmigere Weg ist.

Wähle zuerst die Karte, die am besten dein Hauptthema wiedergibt. Wenn du wissen möchtest wofür jede Karte steht, dann findest du hier alle Lenormandkarten in der Übersicht. Klicke auf 'Karten anzeigen' und die Karten werden für dich gelegt:

Dein Hauptthema

Erster Weg:

Zweiter Weg:

Deine Lenormand Kartenlegung - Die Tageskarte

Deine Lenormand Kartenlegung - Die Wochenkarte

Deine Lenormand Kartenlegung - Die Monatskarte

Die Große Lenormand Tafel

Um die Lenormandkarten auszulegen, stehen dir ganz unterschiedliche Legesysteme zur Verfügung. Je nach Frage, die du den Karten stellen möchtest, kann dir ein anderes Legesystem eine genauere Antwort liefern. Wenn du einen großen Überblick zu einem Thema haben möchtest, kannst du die sogenannte Große Tafel auslegen. Hierbei legst du sämtliche Lenormandkarten aus und gewinnst so den größtmöglichen Deutungsschatz zu deiner Frage.

Was ist die Große Lenormand Tafel?

Bei der Großen Tafel – auch Großes Blatt oder Grand Tableau genannt – bedient sich aller Lemonardkarten. Für gewöhnlich wird sie mit dem kleinen Satz Lemonardkarten gelegt, der ohnehin deutlich verbreiteter ist. Somit sind alle 36 Lemonardkarten hier im Einsatz. Dabei ist die Große Tafel nicht nur mit Lenormandkarten bekannt, sondern wird auch mit anderen Karten verwendet. Die Große Tafel findet mit Lenormandkarten allerdings die häufigste Anwendung.

Bei der Großen Tafel mit Lenormandkarten profitierst du von der relativ einfach zu deutenden Einzelkarte. In dieses Gesamtsystem ausgelegt, kannst du so auch eine sehr gute Deutung auf eine komplexere Frage werfen. Daher sind Lenormandkarten für die Große Tafel besonders gut geeignet. Wenn du das Bild vor dir liegen hast, wirst du schnell in die vielschichtige Deutung der Karten einsteigen können und so eine umfassende Deutung auf deine Frage oder das dich interessierende Thema werfen können.

Wenn du noch neu beim Kartenlegen bist, wirst du mit der Großen Tafel am Anfang dennoch womöglich die eine oder andere Deutungsschwierigkeit haben. Taste dich also an dieses Legesystem ganz in Ruhe heran und versuche, mit einem offenen Geist und einer klar formulierten Frage an dieses Legesystem heranzugehen. Lasse es zu, dass die Karten dir ein mehrdeutiges Bild zeigen, und gehe sie immer wieder Bild um Bild durch. Am Ende wird sich dir die Antwort offenbaren.

Wie ist das Legesystem der Großen Lenormand Tafel aufgebaut?

Wie bereits erwähnt, werden bei der Großen Tafel sämtliche Lenormandkarten ausgelegt. Nach dem Mischen kannst du die Lenormandkarten in verschiedenen Varianten auslegen. Für Lenormandkarten sind vier Reihen zu acht Karten sowie eine fünfte Reihe mit vier Karten mittig zu den oberen Reihen üblich. Die vier Karten der fünften Reihe bekommen dann eine besondere Funktion – beispielsweise kannst du ihnen spezielle Aufgaben oder Unterthemen zu deiner Frage zuweisen. Zudem hat diese Legung den Vorteil, die zentralen Karten “Dame” und “Herr” als Ausgangspunkt der Deutung besser gemäß ihrer Position zu beurteilen.

Alternativ ist aber auch eine Auslegung mit vier Reihen zu neun Karten durchaus verbreitet. Wenn dir beispielsweise ein harmonisches Gesamtbild wichtig ist, dann ist diese Legung durch ihre Symmetrie dazu prädestiniert. Das kann auch die Deutung von einzelnen Strängen zum Gesamtbild harmonischer und einfacher machen.

Wie deute ich die Große Lenormand Tafel?

Lenormandkarten besitzen eine intuitive und recht schnell zu deutende Einzelsymbolik. Das hilft dir auch dabei, mehrere Karten im Zusammenhang zu deuten. Hier ergibt sich stets eine Art Geschichte, aus der du die Antwort und den Wegweiser zu deiner Frage erschließen kannst. Dennoch ist natürlich ein vollständiges Bild mit allen 36 Karten ein großer Brocken, den du zu deuten hast. Daher ist ein Ausgangspunkt immer wichtig.

Dieser Ausgangspunkt ist eine Karte, die stellvertretend für das Thema deiner Frage steht. Diese Karte ist der Signifikator. Er ist das Zentrum deiner Deutung, die dem Signifikator umgebenden Karten stellen die erste Deutungsebene dar. Welche Karte dein Signifikator für das Bild ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zunächst einmal vom Thema oder der Frage, die du den Karten stellen willst. Dann aber auch dein konkretes Gefühl zur Frage oder dem Thema.

Dreht sich deine Frage beispielsweise um deinen Beruf oder deine berufliche Zukunft, dann wird die Karten “Anker” am ehesten dein Signifikator sein. Die Karten um den Anker sind dann die erste Deutungsebene. Ist deine Frage eher so einzuordnen, dass du ein Ziel glaubst, nicht zu erreichen, oder du dich allgemein oder in einem speziellen Bereich blockiert fühlst, dann ist eher die Karte “Berg” dein Signifikator. Diese Karte steht für Hindernis oder Hemmungen.

So kannst du relativ schnell deinen Signifikator je nach Gefühl und Thema identifizieren. Willst du beispielsweise deine Partnerschaft beleuchten, bietet sich die Karte “Ring” als Signifikator an. Bei Beziehungen – nicht nur romantischer Art – können aber auch die Karten “Dame” und “Herr” Signifikatoren sein.

Kann ich jede Frage an die Große Lenormand Tafel stellen?

Grundsätzlich hast du sehr viele mögliche Fragen und Themen, die du den Lenormandkarten stellen kannst. Für eher einfache Fragen ist die Große Tafel vielleicht unangebracht, aber wenn du einen großen Überblick oder einen umfassenden Einblick in eine Situation gewinnen möchtest, dann ist die Große Tafel das richtige Instrument, um eine Antwort zu bekommen. Deine Frage muss dabei nicht unglaublich komplex sein, sondern kann sich auch einfach auf ein Thema in Bezug auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beziehen.

Aus den Karten kannst du dann sämtliche Einflüsse ersehen, die mit deiner Frage zu tun haben. Du kannst zusätzlich aber auch Chancen erkennen, welche Wege du einschlagen kannst. Du hast somit eine Unterstützung für deine Entscheidungen an der Hand. Schaue dir dafür den Signifikator und die umliegenden Karten zunächst an, dann die weiter daran anschließenden Karten. Folge deiner Intuition bei der Deutung der Großen Tafel, denn die Lenormandkarten sprechen dich auf dieser Ebene an und helfen dir bei der Suche nach Antworten und Hilfe.

Die Große Lenormand Tafel
5 (100%) 1 vote