[Taro-Cards]

Wenn du eine brennende Frage zu deiner Partnerschaft oder zu jedem, der dich interessiert, hast, dann befrage das Liebestarot. Das Liebestarot gibt dir Antworten und Anregungen bei Fragen zur Beziehung zu deinem Partner oder deiner Partnerin. Wenn du für jemanden schwärmst, kann dir das Liebestarot verraten, wie es um die Gefühle des anderen bestellt sind. Du kannst mehr erfahren über die Entwicklung einer Beziehung oder zu deiner Gefühlswelt zum Partner beziehungsweise zur Partnerin oder die Gefühlswelt des Partners zu dir.

Was sind mögliche Fragen an das Liebestarot?

Beim Tarot ist es stets wichtig, eine konkrete Frage im Kopf zu haben, die genau deine Situation oder dein Ziel beschreibt. Nur so kann dir eine hilfreiche Antwort gegeben werden. Bei den Fragen ist es nicht erheblich, wie lange eine Beziehung bereits besteht oder ob überhaupt schon eine echte Beziehung besteht. Du kannst langjährige wie auch frische Beziehungen befragen oder auch nur mögliche Liebschaften. Mögliche Fragen im Liebestarot dürfen auch allgemeiner ausfallen, wie beispielsweise nach dem Stand der Beziehung oder nach den Gefühlen. Konkretere Fragen lauten nach einem wichtigen Thema in der Beziehung, oder wie die eigene Position in der Beziehung ist, wie die Gefühlslage aussieht oder ob Liebe, Freundschaft oder etwas anderes empfunden wird.

Was kann das Liebestarot nicht beantworten?

Mit dem Liebestarot erhältst du eine bildliche Deutung zu deiner Frage. Dessen solltest du dir immer bewusst sein. Deine Frage sollte somit so klar und konkret, wie es dir möglich ist, sein. Einfache Ja-Nein-Fragen kann dir das Liebestarot nicht beantworten. Du kannst solche Fragen aber oft umformulieren – und erhältst so oft bessere Antworten. Umgekehrt sind präzise Namen, Orte oder Daten nicht möglich zu erfragen.

Wie starte ich das Liebestarot?

Bevor du beim Online Kartenlegen das Liebestarot auswählst, solltest du dir genau deiner Frage bewusst werden. Entspann dich, atme tief durch und konzentrier dich auf deine Frage. Wähle dann das Liebestarot aus, mische die Karten und lege die Karten aus. Beim Online Kartenlegen wird das Liebestarot automatisch richtig ausgelegt. Es werden insgesamt vier Karten gezogen. Die erste Karte kommt nach links. Die zweite Karte wird nach oben gelegt, die dritte nach rechts und die vierte nach unten. Sie werden somit in Form einer Raute ausgelegt.

Bei der Bedeutung der Karte spielt die Position der Karte in der Raute eine wichtige Rolle. Die erste Karte steht für das vorherrschende Thema zwischen deinem Partner oder deiner Partnerin und dir. Die zweite Tarotkarte oben verrät etwas über dich und deine Gefühle. Die dritte Tarotkarten rechts steht für die Gefühle, die dir entgegengebracht werden. Die vierte Karte unten beinhaltet einen Ratschlag an dich. Im Gesamtbild ergibt sich dann die Antwort auf deine Frage.

Die Deutung der Tarotkarten

Die einzelnen Tarotkarten haben immer eine einzelne Bedeutung und tragen darüber hinaus zu einer Gesamtdeutung bei. Beim Liebestarot stehen die Motive immer im Zusammenhang zum Thema Liebe und Beziehungen. Für die bekanntesten Karten soll nachfolgend kurz auf die Einzeldeutung eingegangen werden:

  • Der Narr: In Sachen Liebe und Beziehung steht diese Karte für Verspieltheit und Unkompliziertheit. Deine Beziehung oder die Liebe ist fröhlich, lebendig und manchmal chaotisch.- Die
  • Liebenden: Beim Thema Liebe ist diese Karte durchaus direkt zu verstehen. Sie steht für die große Liebe oder die feste, nicht zu erschütternde Beziehung. Damit einher geht auch die Aufforderung, Gegensätze zu überwinden und sich zum anderen zu bekennen.
  • Der Wagen: Diese Karte steht beim Thema Liebe für den Neuanfang. Das muss nicht eine neue Beziehung oder Liebe bedeuten, sondern kann auch als Neustart einer bestehenden Liebe verstanden werden. Ballast wird abgeworfen, neuer Mut und positives Denken wird in die Liebe gebracht.
  • Das Rad des Schicksals: Die Karte ist vor allem in Verbindung interessant. Grundsätzlich spielt sie auf eine seelische Verwandtschaft an, eine Verbundenheit durch die Zeit und das Leben. Manchmal muss zuerst eine wichtige Aufgabe erledigt werden, damit am die Liebe als Ziel dasteht.
  • Der Teufel: Diese Karte steht für die negativen Seiten einer Beziehung oder der Liebe. Negative Gefühle wie Eifersucht oder mangelndes Vertrauen schaden der Liebe, diese Gefühle müssen überwunden werden, damit die Liebe erhalten bleiben oder gedeihen kann. Die Karte kann auch auf eine Beziehung deuten, in denen die Macht ungleich verteilt ist oder eine Abhängigkeit besteht.
  • Der Turm: Beim Thema Liebe deutet der Turm auf eine Überraschung hin, die nicht unbedingt positiv ausfällt. Sie deutet aber auch auf Kurzfristigkeit – aus der negativen Überraschung kann ein befreiendes Gefühl erwachsen und mittelfristig wirkt sich die Überraschung positiv auf dich aus.
  • Der Stern: Bei der Liebe steht der Stern für gute Aussichten in Sachen Beziehung.
  • Der Mond: Diese Karte steht dafür, dass dein Ziel nicht mehr weit ist, du aber noch ein letztes Hindernis oder letzte Ängste überwinden musst, um es zu erreichen.

Die komplette Antwort aus deiner Frage ergibt sich dann aus dem Gesamtbild der vier Karten und den Positionen, auf denen sie stehen. Bei vielen Konstellationen erkennst du recht schnell die mögliche Geschichte, die dir die Karten erzählen wollen. Aber auch dann solltest du dir das Bild genau ansehen. Denn häufig steckt eine weitere Botschaft in ihnen und du erkennst weitere Möglichkeiten, die dir weiterhelfen.

Liebestarot
5 (100%) 3 vote[s]