Skatkarten Deutung lernen

Zum Kartenlegen eignen sich nicht nur Tarotkarten, Lenormandkarten oder andere spezielle Karten, sondern auch Spielkarten wie Skatkarten. Tatsächlich sind nach den Tarotkarten die Skatkarten die älteste Methode, die Karten zu legen. Dabei besitzen die Skatkarten wie auch beim Tarot Bedeutungen und jede Karte eine eigene Symbolik. Damit kannst du die ausgelegten Karten deuten und eine Antwort auf deine Frage erhalten.

Die Grundordnung der Skatkarten

Für die Deutung der ausgelegten Karten sind verschiedene Faktoren wichtig, die im Folgenden systematisch beschrieben werden. Die erste Unterteilung der 32 Skatkarten ist die nach den beiden Typen Zahlenkarten und Hofkarten. In manchen Fällen ist diese Unterteilung ähnlich zum kleinen und großen Arkana beim Tarot, die Hofkarten sind somit die “stärkeren” Karten.

Weiterhin lassen sich die Skatkarten nach roten und schwarzen Karten unterteilen. Rote Karten stehen meist für eher positive Dinge, schwarze Karten für eher negative. Auch hier kommt es aber den Zusammenhang der Karten zueinander an. Die Farben Herz, Karo, Pik und Kreuz lassen sich auch präziser deuten. Die vier Farben werden dabei – auch hier bestehen Ähnlichkeiten zum Tarot – den vier Elementen zugeordnet.

Konkreter steht die Farbe Herz für Liebe, das Seelische – vor allem im positiven Sinne – und gute Nachrichten oder Erwartungen. Viele Herzkarten zusammen verstärken diese Grunddeutung. Die Farbe Karo steht ebenfalls für gute Nachrichten oder Erwartungen, aber im materiellen Sinne. Gute Finanzen, anstehender Reichtum sind typische Grunddeutungen. Die Farbe Pik steht für eine Herausforderung in einer (nicht-romantischen) Beziehung oder sich selbst, in Kombination mit einer Karokarte wird die Herausforderung materieller Art. Die Farbe Kreuz steht für eine Handlungsaufforderung – und der Gefahr für ein negatives Ereignis.

Diese Grundordnung ist jedoch nur ein erster Orientierungspunkt. Legst du mehrere Karten aus, ist die Kombination der Karten der entscheidende Punkt. Gleiche Farben zum Beispiel wirken oft verstärkend, bestimmte Farbkombinationen können den relevanten Bereich der Antwort verschieben. Du wirst aus den Karten immer ein Gesamtbild erkennen und eine Geschichte aus der einzelnen Legung deuten können, die zu deiner Frage passt.

Die Deutung der Karten im Einzelnen

Neben der Grundordnung der Karten besitzen die einzelnen Skatkarten natürlich auch eine individuelle Deutung. Diese ist natürlich symbolisch und je nach Thema deiner Frage unterschiedlich zu interpretieren. Dennoch kann für jede Karte ebenfalls eine Grunddeutung angegeben werden. Diese sind:

  • Herzsieben: Steht für eine heimliche Liebe, für Wohlbefinden und einfacher Freude oder auch für eine Lösung, die du bald erkennst.
  • Herzacht: Steht für die Erfüllung eines Wunsches oder ein baldiges freudiges Ereignis.
  • Herzneun: Steht für das Verliebtsein auf dem Weg zur Liebe und für Empathie.
  • Herzzehn: Steht für eine anhaltende Beziehung und Erfüllung.
  • Herzbube: Steht stellvertretend für deine Gedanken und Gefühle oder für ein Kind, Jugend oder Wachstum.
  • Herzdame: Steht für dich, wenn du weiblich bist. Ist das Pendant zum Herzkönig. Umliegende Karten beschreiben den Charakter.
  • Herzkönig: Steht für dich, wenn du männlich bist. Ist das Pendant zur Herzdame. Umliegende Karten beschreiben den Charakter.
  • Herzass: Steht für Familie oder in Zusammenhang mit einer Personenkarte die familiäre Beziehung. Kann auch für Eigenheim oder Soziales stehen.
  • Karosieben: Steht für eine positive Veränderung im beruflichen Umfeld oder eine Belohnung für deine Strebsamkeit.
  • Karoacht: Steht für dein Karma. Bedeutet eine finanzielle Chance, auch beispielsweise über einen beruflichen Aufstieg.
  • Karoneun: Deine Disziplin macht sich bezahlt oder dir offenbart sich eine gute Chance. Mildert schlechte umliegende Karten ab.
  • Karozehn: Deine finanziellen Aussichten sind sehr gut. Im negativen Kartenumfeld weist sie aber auf Geldprobleme hin.
  • Karobube: Gute Nachrichten oder eine Nachricht, die dir etwas nützt. Steht auch für Vertrauen oder Vertrauenswürdigkeit.
  • Karodame: Steht für eine vertrauenswürdige Person oder einen guten Kontakt.
  • Karokönig: Steht für einen Förderer oder reichen Freund oder Geschäftspartner.
  • Karoass: In naher Zukunft wartet ein freudiges Ereignis auf dich. Steht auch für gute Berufsaussichten.
  • Piksieben: Steht für Disharmonie und Gesprächsbedarf oder auch für fehlende Aufmerksamkeit.
  • Pikacht: Weist auf Veränderungen hin – diese können positiv oder negativ sein.
  • Pikneun: Steht für eine Warnung vor falschen Entscheidungen. Eifersucht oder Neid sind weitere Deutungen.
  • Pikzehn: Steht für eine Erweiterung deines Horizonts oder einen Neustart.
  • Pikbube: Steht für eine anstehende Nachricht. Kann auch als Person gedeutet werden, die wankelmütig oder hilfreich ist.
  • Pikdame: Steht für eine Frau aus der Vergangenheit oder für Naivität.
  • Pikkönig: Steht für einen Mann aus der Vergangenheit und Verlässlichkeit.
  • Pikass: Steht für Vergänglichkeit und Tod, was aber als Abschied oder Trennung zu verstehen ist.
  • Kreuzsieben: Steht für Kontakt, Betroffenheit oder Rückzug.
  • Kreuzacht: Steht für Herausforderung oder ein Wagnis. Kann auch darauf hinweisen, dass gesundheitlich Risiken auf dich warten, oder ein Streit mit einem Unbekannten.
  • Kreuzneun: Steht für die Warnung vor Falschheit, Fälschung und falschen Freunden.
  • Kreuzzehn: Steht für große Veränderungen und Auseinandersetzungen.
  • Kreuzbube: Warnt vor Misserfolg oder Selbstzerstörung.
  • Kreuzdame: Steht für eine Frau, der du misstrauen solltest.
  • Kreuzkönig: Steht für einen (älteren) Mann, den du misstrauen solltest.
  • Kreuzass: Steht für Sorgen, aber auch für Hoffnung.

Auch für die Deutung der Einzelkarten gilt, dass es auf das Gesamtbild der ausgelegten Karten ankommt. Höre auf deine Intuition bei der Deutung der Karten und nehme die obigen Erläuterungen als Anhaltspunkt für die Interpretation, die dich zu einer Antwort auf deine Frage führt.

Skatkarten Deutung lernen
Bewerten