Die Bedeutung der Zigeunerkarten

Die Wahrsagerei und das Kartenlegen sind tief verwurzelt in vielen Kulturen und hat über die Jahrhunderte viele Varianten hervorgebracht. So ist das Legen von Zigeunerkarten bis heute eine der bekanntesten und geschätztesten Varianten des Kartenlegens. Dabei sind Zigeunerkarten besonders für Fragen der eigenen Lebenssituation geeignet. Dabei können die Zigeunerkarten leicht gedeutet werden, sowohl jede einzelne Karte für sich als auch das Gesamtbild für mehrere gezogene Karten.

Geschichte der Zigeunerkarten

Der Name Zigeunerkarten ist missverständlich, denn diese Karten stammen nicht aus dem Kreis der Sinti und Roma. Tatsächlich ist der genaue Ursprung nicht ganz eindeutig, nur die erstmalige Verbreitung in Österreich-Ungarn des späten 19. Jahrhunderts ist belegt. Die Zigeunerkarten waren mit großer Sicherheit bereits lange vorher bekannt, aber mit den Möglichkeiten einer leichteren Kartenproduktion und dem Aufkommen des verstärkten Interesses an Wahrsagerei und Okkultismus in den höheren gesellschaftlichen Kreisen haben die Zigeunerkarten ihre erste große Bekanntheitswelle erfahren.

Die erste gedruckten Zigeunerkarten richteten sich dann auch speziell an diese gesellschaftlichen Kreise. Sie waren mehrsprachig bedruckt und die Bildsymbole lehnten und lehnen sich deutlich am Alltag und Leben des Bürgertums an. Die Symbolik wird dadurch schnell deutlich, was die Zigeunerkarten mit den Lenormandkarten gemeinsam haben. Bis heute haben sich die Zigeunerkarten daher kaum verändert.

Aufbau der Zigeunerkarten

Ein Deck aus Zigeunerkarten besteht aus 36 Karten. Wie bereits erwähnt, zeigt jede Karte ein einmaliges Bild, das symbolisch für eine Emotion oder Gefühl steht. Jede Karte ist mit einem Titel überschrieben, der in der Regel mehrsprachig abgedruckt ist. Für die Deutung ist neben dem Titel das Bild selbst natürlich wichtig, hierbei musst du auch auf die Kleinigkeiten der Abbildung achten, um eine volle Aussage auf deine Frage zu erhalten. Diese Bedeutung wird dir dann aber im Normalfall schnell erschließen.

Wie funktionieren die Zigeunerkarten?

Die Zigeunerkarten sind vor allem für deine Gefühlswelt ein guter Ratgeber. Sie antworten dir dabei nicht auf einer psychologischen oder spirituellen Ebene, sondern sind sachlicher. Du kannst somit vor allem Fragen zu deiner Lebenssituation, deiner derzeitigen Gefühlswelt und ähnlicher Fragen deines Alltags stellen. Dafür konzentrierst du dich auf deine Frage, die du dann auf die Zigeunerkarten projizierst. Mit dem Ziehen einer oder mehrerer Karten erhältst du dann eine Erläuterung zu deiner Situation oder deinen Gefühlen.

Mit den Zigeunerkarten kannst du so deine Bedürfnisse und Wünsche näher erkunden oder Ereignisse besser erklären. Dass die Karten sich auf deine Lebenssituation beziehen, bedeutet nicht, dass du nur nach jetzigen Umständen fragen kannst. Die Karten können dir auch Fragen nach den Einflüssen vergangener Ereignisse beantworten oder dir dabei helfen, kommende Ereignisse zu erkennen.

Die Deutung der Zigeunerkarten

Für die Deutung der Karten ist der Titel als thematisches Schlagwort ebenso wichtig wie das dargestellte Bild. Oft ergibt sich erst aus dem Betrachten des Bildes in Zusammenhang mit deiner Frage eine klare Antwort. Die Symbolik ist dabei relativ einfach, sodass du in den meisten Fällen keine Schwierigkeiten haben wirst, die Antwort und die Bedeutung der Karte zu erkennen. Neben der Einzeldeutung ergibt sich bei einer Mehrkartenlegung auch eine Deutung des Gesamtbildes so relativ schnell und eingängig. Für das Gesamtbild spielt dabei auch das gewählte Legesystem eine Rolle.

Die Deutung der Einzelkarten soll anhand einiger Beispiele erfolgen. Meist ergibt sich die Deutung der Einzelkarte bereits aus dem Titel, wie beispielsweise bei der Karte “Beständigkeit”. Diese steht genau für das: Stabilität. Sie kann im Kontext auch für Geduld stehen und dich auffordern, deinen Weg weiterzugehen und dich nicht davon abzubringen.

Auch die Karten “Glück” und “Liebe” sind zunächst wortwörtlich zu deuten. Sie repräsentieren genau diese beiden Sachen. Im Kontext kann die Glückskarte negative Karten der Legung abschwächen. Die Liebeskarte muss zudem nicht zwingend für dir romantische Liebe stehen.

Die Karten “Feind” und “Tod” sind dagegen nicht immer so zu deuten, wie du vielleicht zunächst denkst. Die Feindeskarte kann auch bedeuten, dass du nicht dein eigener Feind werden sollst und du dein Innerstes stärken musst. Du benötigst mehr Positives in deinem Leben. Die Todeskarte meint oft den Tod im übertragenen Sinne oder steht für das Ende eines schwierigen Problems oder das Auflösen einer schmerzlichen Situation.

Welche Legesysteme gibt es?

Im Grunde erlauben die Zigeunerkarten eine nahezu beliebige Legung. Du kannst hier nicht viel falsch machen und auch deine Fragen benötigen nicht unbedingt ein spezielles Legesystem, um sie zu beantworten. Dennoch sind vor allem die 5er- und 6er-Legung verbreitet. Im Gegensatz zu anderen Karten ist eine Tageskarte mit den Zigeunerkarten eher unüblich.

Bei der 6er-Legung legst du jeweils von links nach rechts drei Zigeunerkarten in zwei Reihen aus. Die obere Reihe bezieht sich auf die nach jetzigem Bild wahrscheinlich Antwort zu deiner Frage, wenn kein weiterer Einfluss passiert. Die untere Reihe zeigt dir unerwartete Alternativen auf, wie du deine Lebenssituation doch verändern kannst, oder ob eine Chance auf dich wartet, die du ergreifen solltest. Diese Legung kannst du für alle Fragen anwenden, für die sich die Zigeunerkarten eignen.

Bei der 5er-Legung legst du fünf Karten einfach nebeneinander aus. Wie in einer zeitlichen Reihenfolge deutest du die Karten dann von links nach rechts. Hier repräsentiert jede Karte den einzelnen Einfluss, der für deine gefragte Situation entscheidend war oder ist. Über das Gesamtbild erhältst du dann alle wesentlichen Einflussfaktoren auf deine gefragte Lebenssituation. In der einfacheren Variante der 3er-Legung würdest du so den vergangenen, jetzigen und zukünftigen Einfluss auf deinen gefragten Lebensumstand erfahren.

Zigeunerkarten Bedeutung
Bewerten