Kartenlegen am Telefon – Darauf musst du achten!

Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, dir die Karten legen zu lassen, dann findest du im Internet schnell diverse Webseiten zum Thema. Viele Berater bieten über ihre Homepage eine Rufnummer an, über die du dann mit dem Berater sprechen kannst. Hier solltest du immer wachsam sein und genau dir anschauen, wer der Anbieter überhaupt ist. Einerseits haben Kartenleger oft keinen ausreichenden Hintergrund zum Kartenlegen und auch keine Erfahrung darin und andererseits nutzen sie kostenpflichtige Rufnummern, die dir hohe Telefonrechnungen bescheren. Hier wirst du also in doppelter Hinsicht getäuscht, wenn du nicht aufpasst. Worauf musst du achten, um nicht in diese Fallen zu laufen?

Wo sitzt der Anbieter?

Der erste Hinweis ist der Firmensitz des Anbieters beziehungsweise die Herkunft des Beraters oder der Beraterin. Grundsätzlich solltest du skeptisch sein, wenn der Sitz im Ausland ist. Hier ist weniger die Frage nach der Qualität der Beratung der entscheidende Punkt – das wird bei vielen Anbietern sicherlich auch ein Problem sein -. sondern schlicht die hohen Telefonkosten für Auslandsgespräche.

Richten sich die Angebote an deutsche Kunden und du musst eine ausländische Rufnummer anrufen – zu erkennen an den ersten beiden Ziffern der Auslandsvorwahl “00” -, dann sollten deine Alarmglocken schrillen. Die Wahrscheinlichkeit, es hier mit einem unseriösen Anbieter zu tun zu haben, der über hohe Telefongebühren verdienen will, ist sehr groß. Die Telefonkosten werden umso dramatischer steigen, wenn du nicht nur im Ausland anrufst, sondern dort auch noch in eine teure Servicenummer gerätst. Das ist so ohne Weiteres nicht immer erkennbar. Lass daher die Finger davon.

Kartenlegen am Telefon – Mobil & Festnetz?

Aber auch bei deutschen Vorwahlen solltest du besondere Vorsicht walten lassen. 0900er- und 0137er-Nummern verursachen in der Regel Kosten. Diese sind auch nicht in einer Flatrate enthalten. Die Kosten sollten zumindest klar und deutlich erkennbar gemacht werden. Worauf sich einige unseriöse Anbieter hier stürzen, ist der Unterschied in den Telefonkosten zwischen Festnetzanrufen und Mobilfunkanrufen. Letztere sind in der Regel deutlich teurer. Hier solltest du also besonders darauf achten, dass auch die Kosten für Anrufe aus dem Mobilnetz angegeben sind und diese nicht deutlich teurer sind als bei Anrufen aus dem Festnetz.

Werden keine Kosten für Anrufe aus dem Mobilfunknetz angegeben, solltest du ebenfalls die Finger davon lassen. Generell solltest du kein ungutes Gefühl bei den Angaben der Kosten für die Anrufe bekommen. Gerade die 0900er-Nummern können sehr hohe Minutenpreise haben. Liegen diese Nahe am Maximum von drei Euro die Minuten, wirf noch mal einen genauen Blick auf den Anbieter, ob er dir wirklich seriös erscheint.

Wer legt Ihnen ihre Karten am Telefon? Wer ist das spirituelle Medium?

Wie bereits angedeutet, sind neben den Telefonkosten auch die Beratungsqualität natürlich wichtig. Du solltest dich daher eingehender darüber informieren, wen die Person am anderen Ende der Leitung überhaupt ist. Ein spirituelles Medium zu sein, kann jeder behaupten und auch die einfache Tätigkeit des Kartenlegens kann jeder ausüben. Für die richtige Deutung und deine Beratung ist aber ein entsprechender Hintergrund und Erfahrung unablässlich.

Informiere dich also ausführlich zu der Person, die dich beraten will. Dazu gehört beispielsweise, welche Karten sie für dich bei welcher Frage legen will. Arbeitet die Person beispielsweise lieber mit Engelkarten, klassischen Tarotkarten oder Lenormandkarten? Legt die Person Skatkarten zum Kartenlegen und Deuten? Welche Legesysteme legt der Berater für welche Fragen? Ein guter Berater erläutert das, was er macht, auch ausführlich auf seiner Seite.

Dazu kannst du auch weitere Hinweise finden, ob du mit einem Anbieter oder Berater zusammenkommen möchtest. Wenn der Berater zum Beispiel einen festen Kundenstamm auch außerhalb des Anbieters vorweisen kann, ist das oft ein gutes Zeichen. Auch Bewertungen und Erfahrungsberichte von Kunden können dir gute Anhaltspunkte liefern. Vielleicht hat der Berater auch noch eine persönliche Webseite oder kann andere Erfahrungen vorweisen. Umso genauer du dir ein Bild von dem Berater und dem Anbieter machen kannst, desto eher kannst du dein Vertrauen in sie setzen.

Tipp: Halten Sie sich an die großen Anbieter Viversum & Questico

Nicht grundlos haben sich die großen Anbieter wie Viversum und Questico lange am Markt etabliert. Hier findest du die angebotenen Leistungen zum Kartenlegen nach Kosten und Berater aufgeschlüsselt. Die Berater sind geprüft und bringen reichhaltige Erfahrungen in vielen Bereichen des Kartenlegens mit. Viele haben sich auf bestimmte Fragen oder Karten spezialisiert, sodass du über die einzelnen Profile nicht nur ein genaues Bild der jeweiligen Berater bekommst, sondern auch, wo du mit deiner Frage am besten aufgehoben bist.

Zu den ausführlichen Profilen der Berater gehören auch einige Zusatzinformationen und Erfahrungsberichte von Kunden sowie Verweise, woher die Berater kommen, welchen Hintergrund sie besitzen und was sie außerhalb von Viversum oder Questico noch so machen. Hier kannst du also ein gutes Gefühl für den richtigen Berater bekommen.

Auch bei den Kosten erhältst du bei Viversum und Questico eine ausführliche Übersicht. Beide Anbieter arbeiten mindesten mit Freiminuten. So hast du also die Möglichkeit, ohne Befürchtungen zu Kosten und Beratungsqualität deinen ausgesuchten Berater und das Kartenlegen auszuprobieren.

Kartenlegen am Telefon
5 (100%) 2 votes