Kartenlegen für 69 Cent – Darauf musst du achten!

Du stößt im Internet schnell auf diverse Anbieter und Berater, die dir die Karten legen möchten. Ein typisches Angebot ist das Kartenlegen mithilfe eines telefonischen Beraters für 69 Cent die Minute. Doch ob das ein angemessener Preis ist, musst du bei vielen Anbietern hinterfragen. Unerfahrene Berater und Kostenfallen sind leider nicht untypisch beim Kartenlegen per Telefon. Beim Online-Kartenlegen solltest du daher auf einige Warnzeichen achten.

Wo sitzt der Anbieter?

Der Firmensitz des Anbieters oder Arbeitssitz des Beraters gibt dir den ersten Anhaltspunkt. Anbieter, die im Ausland sitzen und sich an deutsche Kunden richten, solltest du mit Vorsicht genießen. Aufgrund der schlechten Verfolgbarkeit durch die Kunden und gegebenenfalls auch durch die Behörden arbeiten viele Betrüger vom Ausland aus. Und selbst wenn es seriöse Angebote ausländischer Berater gibt, sind die Telefonkosten für Auslandsgespräche doch enorm hoch. Ob da tatsächlich die 69 Cent die Minute abgerechnet werden, muss dann bezweifelt werden.

Halte dich daher vorsichtshalber grundsätzlich von Anbietern fern, die nicht in Deutschland ihren Sitz haben. Du kannst eine ausländische Telefonnummer schnell an der Vorwahl “00” am Anfang erkennen – diese Nummern sind entsprechend sehr lang. Oft kannst du im Gegensatz zu inländischen Nummern gar nicht erkennen, ob du dann eine Servicenummer anrufst. Somit bei ausländischen Anbietern lieber das Telefon liegen lassen.

Kartenlegen für 69 Cent – Mobil & Festnetz?

Ein weiteres Kriterium ist die Gültigkeit des Preises auch für einen Anruf aus dem Mobilfunknetz. Selbst wenn die 69 Cent pro Minute ein echtes Angebot darstellen, nehmen viele Anbieter für Anrufe aus dem Mobilfunknetz deutlich höhere Preise. Da immer weniger Personen Festnetzanschlüsse nutzen und du vielleicht eine Beratung lieber per Smartphone machen möchtest, solltest du genau darauf achten, ob der angegebene Preis auch für Anrufe aus dem Mobilfunknetz gilt.

Wer legt Ihnen ihre Karten für 69 Cent? Wer ist das spirituelle Medium?

Neben fairen Kosten sollte natürlich auch die Beratungsqualität stimmen. Bei einem Preis von 69 Cent die Minute darfst du da auch eine gute Beratung erwarten. Leider herrschen auch hier viele Mängel oder gar Betrugsabsicht vor, indem unerfahrene Berater das Kartenlegen anbieten oder ein echtes Befragen der Karten gar nicht stattfindet. Informieren dich daher so genau wie möglich über den Berater oder die Beraterin beziehungsweise den Anbieter und mit welchen Beratern dieser zusammenarbeitet.

Der Hintergrund des Beraters oder der Beraterin sollte ausführlich dargestellt werden, sodass du dir ein Bild von der Erfahrung und dem Schwerpunkt der spirituellen Beratung machen kannst. Es sollte klar werden, welche Art von Karten gelegt wird und ob das zu deinen Wünschen passt. Werden beispielsweise Tarotkarten verwendet oder Engelkarten? Wird das Kartenlegen mit Lenormandkarten oder Kipperkarten praktiziert? Nicht nur die Karten müssen zu dir und deiner Frage passen, sondern natürlich auch das Legesystem, dass die Beraterin oder Berater nutzt, um deine Frage zu beantworten. Wird beispielsweise eine Tageskarte gelegt oder eine 9er-Legung? Auch hier musst du ein gutes Gefühl haben.

Die Anbieter sollten ganz offen legen, wer die Berater sind und welche Erfahrungen diese mitbringen. Auch eine eigene Seite des Beraters kann dir Aufschlüsse geben sowie Bewertungen und Erfahrungsberichte von Kunden. Möglicherweise hat dein Berater auch außerhalb des Anbieters einen Kundenstamm oder anderweitige Erfahrungen gesammelt.

Tipp: Halten Sie sich an die großen Anbieter Viversum & Questico

Die großen und bekannten Anbieter Viversum und Questico stellen dir diese und weitergehende Informationen zur Verfügung. Hier kannst du dich ausführlich zu allen Fragen des Kartenlegens im Vorfeld informieren und zu jedem Berater gibt es ein ausführliches Profil. Beide Anbieter sind schon lange am Markt etabliert und arbeiten ausschließlich mit geprüften Beratern zusammen.

Hier musst du auch keine Angst vor Kostenfallen oder anderen unangenehmen Überraschungen haben, die dir das Kartenlegen verleiden. Neben den Informationen auf den jeweiligen Seiten kannst du auch Erfahrungsberichte aus anderen Quellen nutzen. Zudem ist es bei beiden Anbietern möglich, Freiminuten für dein erstes Gespräch mit einem Berater zu nutzen. Du kannst somit das Kartenlegen online mit telefonischer Beratung ohne Gefahr ausprobieren.

Kartenlegen für 69 Cent
5 (100%) 5 votes